Expertisen

K u n s t w i s s e n s c h a f t l i c h e
U n t e r s u c h u n g e n

Die Entgrenzung der Kunstgeschichte ist eines der wesentlichen Ansprüche von ArtExpert seit der Gründung im Jahre 1981.
Grundlage der besonderen Kompetenz von ArtExpert besteht in der Zusammenführung von fachübergreifenden kunsthistorischen und forensischen Untersuchungen. In Zusammenarbeit mit anderen Instituten und international tätigen Experten können spezielle Themen, zweifelhafte Objekte und umfangreiche Sammlungen untersucht und bewertet werden.

Erforderlich ist zunächst die materielle Sichtung der Objekte und Dokumentation mit Vermassung, fotographischer Erfassung, detaillierter Untersuchung mit Zustandsbericht. Eine erweiterte kunsthistorische Einordnung und Taxierung erfolgt anschließend. Entscheidend hierbei ist immer die Seltenheit und Bedeutung des Objektes innerhalb einer Epoche, einer Werkgruppe oder eines Oeuvres und das Verständnis um die Arbeitsweisen und die Rolle der Künstler in ihrer Zeit sowie die Herkunftssicherung..

Die Taxierung von Gemälden, Graphik, Zeichnungen, Skulpturen, Antiquitäten basiert auf der ständig aktualisierten ArtExpert-Datenbank und der Nutzung internationaler Auktions- und Kunstmarkt-Informationsdienste.

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis sobald ein Kunstwerk im Markt ist. Die Nachfrage wird neben der kunsthistorischen Bedeutung des Werkes bestimmt durch andere nicht werkimmanente Faktoren: nationale und internationale wirtschaftliche Lage, Modetrends und politische Entwicklungen. Spekulationen anstelle eines fundierten Kunsturteils können zeitweise die Sicht auf Qualität- und Preisverhältnis verzerren. Diese Hintergründe gehören ebenso zur gewissenhaften Wertermittlung wie die selbstverständliche Heranziehung der schon klassischen Bewertungskriterien wie internationale Auktionsergebnisse, Kunsthandelspreise, landestypische Marktpreise, herausragende Spitzenpreise und übliche Marktpreise.