AVB

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

1. Geltungsbereich
1.1 Der Leistungsumfang umfasst Beratungen, Konzepte, Dokumentationen, eigene Untersuchungen und Kooperationen im Bereich der Kunstgeschichte, Archäologie und Architektur, sowie im Zusammenhang stehende Aufgabenfelder (z.B. Kunstmanagement, Stiftungsberatung, Marketing, Publizistik). Angaben und Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Leistungserbringungen bedürfen nicht ausdrücklich einer schriftlichen Beauftragung, sondern entstehen grundsätzlich mit der Beanspruchung in schriftlicher, mündlicher oder sonstiger medialer Form an ArtExpert bzw. ArtExpert Network. ArtExpert I ArtExpert Network behält sich das Recht vor, Angaben ohne vorherige Ankündigung für die Zukunft zu ändern. Die aktuellen Vertragsbedingungen sind vor Kontaktaufnahme auf der Website einsehbar; entsprechende Informationen zur Kenntnisnahme können zusätzlich angefordert werden. Wir können die Bedingungen von Zeit zu Zeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Die hierin enthaltenen Bestimmungen ersetzen alle bisherigen Bekanntmachungen oder Aussagen über unsere AGB in Bezug auf diese Website. Wir empfehlen Ihnen, unsere Website regelmäßig zu überprüfen, um die aktuellen Bedingungen in Kraft zu sehen und Änderungen, die ihnen vorgenommen wurden. Durch die Nutzung der Website nach irgendwelchen Änderungen an den Bedingungen, sind Sie damit einverstanden, an solche Änderungen gebunden zu sein. Durch die Verwendung oder Nutzung unserer Dienste in irgendeiner Art und Weise durch Sie oder durch Sie für Dritte, bestätigen Sie, dass Sie unsere Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) zur Kenntnis genommen haben und sich unter Ausschluss aller anderen Bedingungen an sie binden. Wenn die Website Angebote enthält, ist die Annahme ausdrücklich auf diese Bedingungen beschränkt. Wenn Sie nicht unbedingt allen Bedingungen und Konditionen dieser Vereinbarung zustimmen, haben Sie kein Recht, die Dienste und sonstigen Leistungen von ArtExpert und ArtExpert Network sowie deren Experten zu nutzen bzw. weiter zu beanspruchen.

1.2 Grundsätzlich dient diese Website der Information von Kunstsammlern, Künstlern und Kulturinstitutionen durch ArtExpert I ArtExpert Network. Die AVB regeln verbindlich die Rahmenbedingungen für alle von einem Auftraggeber mit ArtExpert I ArtExpert Network , seinen Experten und autorisierten freien Mitarbeitern getroffenen Vereinbarungen. Diese gelten insbesondere auch für Treuhandvereinbarungen und jedwede Art von Vermittlungsvereinbarungen.

2. Kosten und Vergütungen
Soweit es zur Inanspruchnahme von Leistungen (z.B. Beratung, Gutachten) kommt, erfolgen diese auf der Basis von Honorarvergütung und Kostenaufwand. Zusätzlich kann im Einzelfall eine prozentuale Gebühr vom Taxwert bzw. Umsatz zwischen den Parteien schriftlich vereinbart werden. Die Leistungen werden von sachverständigen Experten im ArtExpert Network nach freiem Ermessen erfüllt. ArtExpert stellt als Ansprechpartner unentgeltlich die notwendige Kommunikationsplattform; Rechnungsstellungen erfolgen stets nur als Kosten des/der Experten des ArtExpert Network oder direkt durch diese(n); Rechnungen können aber auch als integraler Bestandteil der ArtExpert-Kostenrechnung ohne Einzelnachweis erstellt werden. Das Honorar eines Experten für eine persönliche, telefonische oder Email-basierte Erstberatung ohne Notwendigkeit einer Anreise beträgt mindestens EUR 400,- für die ersten 3 Stunden, jede weitere Stunde 120 EUR; alle Beträge zzgl. Kosten. Bei Inlandsrechnungen wird die jeweils geltende gesetzlicher MwSt. erhoben. Für diese Vergütung kann und wird eine erste mündliche Einschätzung zum vorgetragenen Problem gegeben. Besonders verantwortungsvolle Arbeiten, gemessen am Aufwand oder an der Werthaltigkeit oder Wertschöpfung, sowie Arbeiten im länderüberschreitenden Kontext werden mit einem höheren individuellen Satz berechnet, mindestens jedoch mit zusätzlich 20% des vereinbarten Honorars. Bei notwendigen Reisen ist ein Grundhonorar ausschließlich nach Tagessätzen vereinbart; für An- und Abreisetag fällt nur ein Tagessatz á 8 Stunden an. Gutachten, Berichte und sonstige Dokumentationen werden nach Zeitaufwand berechnet. Bei Forschungsarbeiten zur Bestimmung eines unsicheren oder bis dato unbekannten Kunstwerks gilt bei wissenschaftlich fundierter Zuschreibung zusätzlich ein Aufschlag als vereinbart, der individuell festgelegt wird - mindestens jedoch 20% auf das Gesamthonorar. Bei komplexen Sachverhalten und schwierigen Besprechungsaufwand kann auch eine Honorarpauschale schriftlich vereinbart werden. In jedem Fall sind Reisekosten des Experten für Hin-und Rückfahrt (pauschal pro Entfernungskilometer EUR 0,50; oder nach Absprache), Hotelübernachtungen (mit Nachweis oder pauschal EUR 180/Person/Nacht) vom Auftraggeber zu übernehmen. Zusätzliche Leistungen durch Assistenten werden pro Stunde mit EUR 75 gesondert berechnet. Soweit Praktikanten hinzugezogen werden, werden alle internen Kosten von ArtExpert bzw. den Experten selbst getragen. Einfache photographische Arbeiten (digital) zur Dokumentation sind im Honorar grundsätzlich enthalten. Materialien werden nach tatsächlich entstandenen Kosten berechnet. Studioaufnahmen erfolgen bei Bedarf gegen Berechnung, zusätzlich notwendige Datenverarbeitung zu Selbstkosten. Sonstige Leistungen werden pauschaliert. Forensische Untersuchungen mit naturwissenschaftlichen Methoden erfolgen jeweils nach aktuellen Honorar- und Kostensätzen, die vorab angefragt werden können. Für das vom Auftraggeber gewünschte Ziel erforderlicher Aufwand einer Authentifizierung bei sog. Zuschreibungshoheit durch einen externen Experten sind in gleicher Höhe zahlbar bzw. erstattungspflichtig.

3. Rechte und Pflichten
3.1. Der Kunde verpflichtet sich, über seine Person keine falschen oder missverständlichen Angaben zu machen und sich insbesondere nicht unter einer falschen Identität anzumelden. Bei Nichteinhalten übernimmt er die volle Haftung für entstehende Folgen.
3.2 ArtExpert / ArtExpert Network und deren involvierte sachverständige Gutachter sind ausschließlich dem Auftraggeber im Rahmen eines Mandantenverhältnisses persönlich zur Auskunft verpflichtet, sonstige Regelungen bedürfen einer zusätzlichen schriftlichen Vereinbarung. Alle Leistungen dienen der persönlichen Information des Auftraggebers. Die Angaben sind Stellungnahmen de lege artis nach bestem Wissen und Gewissen und beruhen auf dem zum Zeitpunkt der Bearbeitung herrschenden Stand der Kenntnis und Wissenschaft; insgesamt geben sie die Meinung des jeweiligen Verfassers wieder. Sie sind keine Garantien im Rechtssinne. Gleiches gilt für Zustandsberichte und andere Auskünfte in mündlicher oder schriftlicher Form.
3.3. Der Auftragnehmer schließt nicht aus, dass andere Experten zu abweichenden Ergebnissen kommen können. Der Auftraggeber akzeptiert, dass weder ArtExpert /ArtExpert Network noch seine Experten und freien Mitarbeiter verpflichtet sind, nach Abgabe der Stellungnahme mit dem Auftraggeber oder Dritten über die getätigte Stellungnahme zu diskutieren. Soweit im Rahmen von gewünschten oder hoheitlichen Anfragen Auskunft erteilt werden soll, verpflichtet sich der Auftraggeber hierfür etwaig entstehende Kosten zu tragen. Für Zertifikate, Bestätigungen oder mündliche Aussagen Dritter (Künstler, Nachlassverwalter, jeweils maßgebliche Experten, Sammler, Händler) haften die Aussteller selbstständig, soweit darauf Bezug genommen wird. Der Erhaltungszustand wird in Texten nicht durchgängig erwähnt, so dass fehlende Angaben ebenfalls keine Beschaffenheitsvereinbarung begründen.

4. Lagerung und Haftung
4.1 Die Übergabe und der Verbleib von Kunstobjekten, Antiquitäten und Dokumenten: erfolgt grundsätzlich auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.
4.2 ArtExpert ist berechtigt eine Lagerung in Kunstdepots oder Restaurierungsateliers selbstständig vorzunehmen; hierfür gelten je Kunstwerk und Tag bei einem angegebenen Wert bis 100.000 EUR mindestens 5 EUR als vereinbart; wird ein höherer Wert vom Vertragspartner reklamiert oder von ArtExpert nachgewiesen erhöht sich der Betrag anteilig, maximal jedoch nur um bis zu 0,1% des reklamierten oder nachgewiesenen Wertes per anno. Bei einem reklamierten oder nachgewiesenen minderen Wert kann auch eine monatliche Pauschale vereinbart werden, ab 30 EUR je Kunstwerk. Eine Versicherung im Rahmen bestehender Sammelversicherungen kann, muss aber nicht beinhaltet sein. Dem Auftraggeber obliegt es zur Sicherung seines Eigentums selbstständig eine Versicherung vorzuhalten. Dies betrifft auch evtl. notwendige zusätzliche Sicherungsvorkehrungen zu veranlassen und zu beauftragen. Soweit ArtExpert und seine autorisierten Mitarbeiter nicht ausdrücklich einer entsprechenden Vorkehrung schriftlich zugestimmt haben ist eine Haftung durch ArtExpert I ArtExpert Network ausgeschlossen; dies betrifft insbesondere jedwede Art von Verlust trotz ordnungsgemäßer Aufbewahrung.
4.3 Ist nichts anderes vereinbart und vor Schadensereignis nachgewiesen, gilt bei Verlust oder Beschädigung der Materialwert. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses oder bei Nichterfüllung des Vertrages durch den Auftraggeber ist der Auftragnehmer von einer Aufbewahrungspflicht befreit und übernimmt außer bei Vorsatz keine Haftung. Soweit eine Haftung festgestellt werden sollte gilt als vereinbart, dass die Haftungssumme maximal auf den nach sachkundiger Prüfung und unter Vorlage von Originaldokumenten vorab festgestellten Sachwert begrenzt ist. Soweit eine weitergehende Haftung vom Auftraggeber beansprucht werden sollte, insbesondere ein bestimmter Wert, bleibt dies einem individuellen schriftlichen Rahmenvertrag oder einer zusätzlichen schriftlichen Einzelvereinbarung vorbehalten; in jedem Fall ist der Auftraggeber nachweispflichtig im Bezug auf den reklamierten Wert. Soweit im Rahmen der Aufbewahrung weitergehende Kosten entstehen (z.B. besondere Sicherungsmaßnahmen, Transporte, Versicherungen) sind diese im Rahmen des üblichen Geschäftsverkehrs bzw. in Höhe der nachgewiesen Kosten vom Auftraggeber auf Aufforderung zu zahlen. ArtExpert I ArtExpert Network behält sich jedoch das Recht vor bei einer gewünschten Haftungsübertragung einen solchen Auftrag abzulehnen.
4.4. Der Auftraggeber erklärt mit Übergabe das rechtmäßige Eigentum an überlassenen Sachen zu besitzen. Insoweit der Auftraggeber als Treuhänder oder Erfüllungsgehilfe tätig wird, übernimmt er gesamtschuldnerisch die Haftung mit seinem Treugeber oder Auftraggeber. Insoweit von Dritten Eigentumsansprüche bestehen sollten, werden diese bei Auftragsvergabe vollständig deklariert. Eine Unterlassung oder unwahre Angabe gehen zu Lasten des Auftraggebers. ArtExpert als Auftragnehmer ist von jedweden Pflichten, die sich aus fehlenden oder unwahren Angaben ergeben, freigestellt. Bis zum Ausgleich aller Forderungen gilt ein Zurückbehaltungsrecht des Auftragnehmers ausdrücklich als zugesichert und vereinbart. Bei in einem Gegenseitigkeitsverhältnis stehenden Hauptleistungspflichten aus einem gegenseitigen Vertrag gilt die Einrede des nichterfüllten Vertrags analog zum § 320 BGB bis zum rechtmäßigen Ausgleich. Dies trifft auf alle Varianten einer gemeinsamen vertraglichen Vereinbarung und einvernehmlichen Ergänzungen zu.
4.5 Bei Zahlungsverzug des Auftraggebers werden Zinsen in Höhe von 1% der Gesamtsumme je angebrochener Monat fällig; zusätzlich kann in diesem Fall eine Vergütung in Höhe von 0,5%/Monat des vom Auftraggeber und/oder seinen Vertretern deklarierten Wertes für Lagerung und Bereitstellung von ArtExpert erhoben werden. Wahlweise kann ArtExpert für ausstehende Forderungen nach Ablauf von 30 Tagen über die Zahlungsfrist hinaus Schadenersatz wegen Nichterfüllung geltend machen. Entsprechend bestätigt der Auftraggeber bzw. der Anspruchsteller auf Herausgabe, dass alle an ArtExpert und an die mit der Bearbeitung involvierten Sachverständigen ausgehändigten Objekte und Unterlagen als Sicherheit für den Anspruch auf Zahlung von Honoraren, Reisekosten, Lagerungskosten, externen Honoraren und Kosten und jedes anderen Betrages, der ArtExpert oder seinen Erfüllungsgehilfen zustehen, dienen, mit der Konsequenz, dass der Zugang hierzu so lange verweigert werden kann, bis die komplette Zahlung eingegangen ist. Der Auftraggeber bestätigt auch sein Einverständnis, dass diese Sicherheit zum Verlust des Eigentums an seinem beanspruchten Eigentum führen kann. In diesem Fall ist ArtExpert berechtigt überlassene Gegenstände zum deklarierten Wert, soweit er deckungsgleich mit dem aktuellen gemeinen Wert ist, selbst freihändig oder über eine Auktion zur Deckung der Forderungsbeträge zu verwerten. Ist ein Wert weder durch den Auftragnehmer bestätigt noch durch den Auftraggeber oder Dritte zweifelsfrei nachgewiesen, erfolgt die Verwertung abweichend nur zum Materialwert, soweit kein höheres Gebot vorliegt. Alternativ kann der Auftragnehmer seine Forderungen an Dritte gegen Überlassung der Kunstwerke mit allen Rechten und Pflichten abtreten. Auf die Einrede zu vorgenannten Vereinbarungen verzichtet der Auftraggeber ausdrücklich und ergänzend analog zu den Bürgerlichen Gesetzen am Sitz des Auftraggebers. Der säumige Auftraggeber hat für einen Mindererlös und die Kosten dieses Verfahrens einzustehen, ein Mehrerlös wird erstattet.

5. Stiftungsberatung
5.1 Beratung für Stiftungen, Stifter, Spender und Zustifter erfolgt ausschließlich auf der Basis der jeweils national gültigen aktuellen Stiftungsgesetzgebung.
5.2 Die Beratung im Bereich Errichtung und Betreuung von Stiftungen durch die Experten von ArtExpert I ArtExpert Network ist kostenpflichtig. Für die allgemeine Beratung bei Spenden und Zustiftungen an gemeinnützige Stiftungen entsteht eine Honorar- und Kostenforderung. Auch im Falle einer Unterstützung durch unentgeltliche Tätigkeit durch ArtExpert I ArtEXpert Network gelten die vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen als anerkannt. Bei Beratungsaufwand für Spender und Zustifter bei Zuwendungen an gemeinnützige Stiftungen kann im Einzelfall auf Vergütung und Kosten verzichtet werden. Jedwede sonstige Leistung außerhalb tatsächlicher Zuwendungen ist kostenpflichtig.

6. Fine Art Brokerage
6.1 Die Vermittlung von hochwertiger Kunst und von Sammlungen erfolgt im Rahmen des sog. Goodwill ausschließlich als Beratungsleistung gegen Honoraranspruch und Erstattung aller notwendigen Kosten. ArtExpert I ArtExpert Network und Sachverständige werden nicht als Händler tätig.
6.2. Bei allen Vermittlungsaufträgen steht ArtExpert beratend zur Seite. Soweit die Authentizität bestätigt wird, beruht dies auf der Vorlage von Dokumenten Dritter. ArtExpert I ArtExpert Network übernimmt im Einzelfall die Überprüfung der Verkäuferangaben und die fachliche Untersuchung des Gegenstandes im Rahmen der Auftragsannahme. Die Haftung für nachweislich mangelhafte eigene Feststellungen zur Urheberschaft zum Zeitpunkt bei Vermittlung wird bis zur Höhe beanspruchter Honorare übernommen. Eine weitergehende Haftung von ArtExpert I ArtExpert Network wird ausdrücklich wegbedungen. Darüber hinaus gegendehaftet der Auftraggeber als Verkäufer selbst bei nachweislich unrichtiger Urheberangabe zum Zeitpunkt der Vermittlung in Höhe des Kaufpreises und verschafft einen Ausgleich durch Zurückerstattung oder Minderung des Kaufpreises. ArtExpert kann bei eigenem Verschulden in einem begründeten und zweifelsfreien Fall anschließend ohne Rechtsanspruch unentgeltlich die Abwicklung zwischen Verkäufer und Käufer beratend begleiten. Eine unrichtige Urheberangabe wird vermutet, wenn mindestens zwei anerkannte Sachverständige für das Oeuvre den wissenschaftlichen Nachweis schriftlich führen können, dass das betreffende Kunstwerk nicht von dem benannten Urheber abstammen. ArtExpert haftet jedoch nicht, wenn Angaben über Urheberschaft dem allgemeinen Erkenntnisstand bei Kauf entsprachen, keine anders lautenden Tatsachen an diesem Stichtag bekannt sein mussten und abweichende Vorträge lediglich die Meinung Dritter wiedergeben.
6.3 Für Leistungen, die eine erfolgreiche Vermittlung begründen, hat ArtExpert eine pauschale Anspruch auf den verauslagten Zeitaufwand, mindestens jedoch eine Honorarvergütung in Höhe von 20% des Verkaufswertes - zahlbar an ArtExpert resp. den maßgeblichen Underwriter. Von dieser Regelung kann nur durch schriftliche Vereinbarung abgewichen werden.
6.4 Soweit nichts anderes vereinbart ist vom Käufer gleichfalls eine Vergütung fällig für Leistungen, die zum Abschluss eines Vertrages geführt haben. Hier gilt der nachgewiesene Zeit- und Kostenaufwand; eine Pauschalisierung in Höhe von 10% des Kaufpreises ist möglich.
6.5 Die Vergütungen sind summarisch mit mindestens 30% des Anspruchs abzugelten, wenn durch den Vertragspartner, z.B. auch in der Eigenschaft als Treugeber, eine Ausführung der Vermittlung unterbunden oder faktisch unterbunden wird. In schriftlicher Vereinbarung kann von dieser Pauschale abgewichen werden.
6.6 Für unmittelbare Angebote von ArtEXpert I ArtExpert Network und allgemeine Anfragen entstehen keine Vergütungsansprüche. Aufwand, der durch die notwendige Bearbeitung einer gezielten Anfrage entsteht, ist jedoch grundsätzlich im Rahmen der vorliegenden Honorar- und Kostensätze entgeltpflichtig; eine entsprechende Berechnung entfällt jedoch bei Erfüllung eines Vermittlungsauftrages bzw. kann angerechnet werden.
6.7 Kommt es durch ArtExpert I ArtExpert Network zu einer Kauf-/Verkaufsempfehlung, erfolgt die Übersendung bzw. Mitteilung des Angebotes an Dritte unter der Voraussetzung, dass der Quellen- und Auftraggeberschutz sowohl von Anbieterseite als auch vom Adressaten gleichermaßen zugesichert wird. Die Weitergabe von Angeboten und/oder die weitere Vorgehensweise unter Ausschluss oder Umgehung von ArtExpert I ArtExpert Network als Vermittler sind nicht zulässig. Bei Verstoß gegen diese Bestimmung verzichtet die vertragsverletzende Partei auf die Einrede und sichert einen Schadenersatz auf erste Anforderung in Höhe von 50% über der jeweiligen Vergütungsforderung zu, mindestens jedoch in Höhe von 20% des Vermittlungswertes, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Dies gilt auch für alle Folgeangelegenheiten im Zeitraum bis 5 Jahre nach Bekanntwerden des ersten Schadensfalles. Insoweit verpflichtet sich die vertragsverletzende Partei ergänzend analog zu den Bürgerlichen Gesetzen unwiderruflich zur sofortigen Zahlung ohne Einrede der Vorausklage.
6.8 ArtExpert I ArtExpert Network ist durch den jeweils autorisierten Mitarbeiter bzw. Underwriter berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, treuhänderisch für den Käufer und/ oder den Verkäufer tätig zu werden und Gelder entgegen zu nehmen und weiterzuleiten. Für diese Tätigkeit und den Unterhalt von Treuhandkonten kann die auftraggebende Partei jeweils mit einem Entgelt in Höhe von 0,5% des anstehenden Betrages, mindestens jedoch mit EUR 150 belastet werden.
6.9 ArtExpert I ArtExpert Network ist berechtigt sich der Hilfe von Juristen und Notaren zu bedienen; anfallende Kosten hierfür werden im Regelfall nicht weiterberechnet, soweit Honorare sofort bei erfolgter Vermittlung bzw. dem Nachweis einer erfolgreichen Vermittlung gezahlt werden. Bei Zahlungsverzug ist ArtExpert berechtigt solche mit der Vermittlung im Zusammenhang stehenden Kosten einzufordern. Für Angaben des Verkäufers bzw. des Käufers haften diese selbstständig. Der jeweilige Underwriter von ArtExpert übernimmt die Verantwortung für eigenes Tun.

7. Leistungen Kunst am Bau, Architektur
7.1. Leistungen und Vergütung
Leistungen für Konzeption, Planung und Entwurf von Kunst am Bau und Architektur erfolgen in freier künstlerischer Ausführung und in Absprache mit dem Mandanten. Einfache Korrekturen und Zusatzentwurf nach Absprache werden nicht zusätzlich berechnet. Weitergehende Varianten erfolgen nach Absprache und sind in jedem Fall kostenpflichtig. ArtExpert und sachkundige Planer sind berechtigt abweichend von der vorgenannten Honorarregelung die Honorarordnung der Architekten anzuwenden
- analog der aktuellen Honorarordnung in Deutschland für Architekten und Ingenieure (HOAI). Soweit Leistungen im Bereich Konzeption, Planung und Entwürfe für Kunst am Bau und Architektur erfolgen, bildet in Deutschland zusätzlich die HOAI die Grundlage der Leistungsberechnung; eine Überzahlung findet nicht statt.
Entsprechendes gilt, soweit keine andern Honorarordnungen bestehen bzw. schriftlich vereinbart wurden, für alle sonstigen nationalen und internationalen Aktivitäten.
Architekturleistungen werden - auch mit Unterstützung von Erfüllungsgehilfen - in eigener Regie ausschließlich analog der aktuellen Honorarordnung in Deutschland für Architekten und Ingenieure (HOAI) für die Leistungsphasen 1-3 HOAI ausgeführt; weitergehenden Leistungen erfolgen nach Vermittlung bzw. in Kooperation selbstständig durch externe Anbieter ( z.B. Konstruktionsbüro).
7.2. Nutzung
Eine unautorisierte Nutzung von Informationen und Daten an Dritte ist nicht statthaft und vollumfänglich schadenersatzpflichtig. Bei einer autorisierten Verwertung von Informationen über Dritte, die ganz oder teilweise auf dem Leistungsangebot von ArtExpert beruhen, gilt eine zusätzliche Vergütung in Höhe von 10%, bei medialer Verwertung von 20% des Erlöses oder Nutzwertes der Verwertung, mindestens jedoch in Höhe eines 50% Aufschlages auf das bis dato anzunehmende Gesamthonorar mit dem Kunden als vereinbart. Bei unautorisierter Verwertung wird, unabhängig von Rechtsmitteln, eine Verdoppelung der Vergütung vom Auftraggeber ausdrücklich zugestanden.
7.3 Haftung
Es gilt als vereinbart, dass ArtExpert / ArtExpert Network und der jeweilige Verfasser bei nicht vorsätzlichem Schadenereignis infolge ihrer Stellungnahmen von jeder Haftung enthoben sind, sonstige Forderungen bleiben im Rahmen gesetzlicher Vorschriften vorbehalten. Auf alle Honorare und Kosten ist bei Beginn der Arbeiten ein deckender Vorschuss fällig, falls nicht anders vereinbart. Ein nicht rechtzeitiger Eingang setzt den Auftraggeber in Verzug; der Auftragnehmer ist dann berechtigt die Leistungen einzustellen und eine Entschädigung in Höhe von mindestens 35% des vereinbarten oder nach HOAI zu erhebenden Honorars als Ausfallentschädigung zu zahlen. Bei weiterer Leistungserbringung sind deckende Abschlagszahlungen zu gewährleisten; Zahlungen sind spätestens bei Rechnungsstellung fällig und zahlbar. Die Allgemeinen Vertragsbedingungen haben auch ergänzend Gültigkeit bei individuellen Regelungen. Ist eine solche individuelle Vereinbarung nicht durchführbar, da sie von Auftraggeberseite abgeändert oder behindert wird, so gilt für bereits erbrachte Leistungen in jedem Fall die vorliegende aktuelle Honorar- und Kostenregelung; sonstige Forderungen bleiben vorbehalten.

8. Urheberrecht und Datenschutz:
8.1 Inhalte aller Angebote unterliegen dem Urheberrecht von ArtExpert und des jeweiligen Verfassers. Die Vertragspartner verpflichten sich alle ausgetauschten Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen.
8.2 Es gelten die Europäischen Datenschutzgesetze in jeweils aktueller Form. Absolute Vertraulichkeit zwischen ArtExpert und Auftraggeber/in wird bereits bei Kontakt- anbahnung zwischen den Parteien vereinbart und zugesichert. Eine unautorisierte Weitergabe von Informationen an Dritte durch den Auftraggeber hat Rechtsfolgen.
8.3 Vertrauliche Informationen im Sinne dieser Vereinbarung sind alle technischen und nichttechnischen Informationen einschließlich nicht offen gelegte Geschäftsgeheimnisse, Zeichnungen, Modelle, Entwicklungen, Know-how, Software-Programme und Schriftverkehr, die sich auf vergangene, aktuelle oder zukünftige Leistungen der Parteien bzw. von Personen oder Unternehmen, die mit den Parteien verbunden sind, beziehen, insbesondere Informationen betreffend die Forschung, experimentelle Arbeiten, Konzeption, Design, finanzielle Informationen und Mitteilungen Dritter, welche einer Partei (Empfängerpartei) von der anderen Partei (mitteilende Partei) mündlich oder schriftlich mitgeteilt werden, unabhängig davon, ob sie als vertraulich gekennzeichnet sind oder nicht. Die Empfängerpartei ist verpflichtet, die vertraulichen Informationen so aufzubewahren, dass ein unerlaubter Zugriff dritter Personen ausgeschlossen ist. Die Empfängerpartei ist verpflichtet, vertrauliche Informationen nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der mitteilenden Partei zu anderen Zwecken als dem Vertragszweck zu verwenden oder Dritten zugänglich zu machen. Jede Veröffentlichung gegenüber Medien bedarf ausdrücklich der vorherigen schriftlichen Zustimmung der jeweiligen anderen Partei.
8.4 Eine Vervielfältigung der vertraulichen Informationen durch die Empfängerpartei ist nur zulässig, soweit diese für die Erreichung des Vertragszwecks zwingend erforderlich ist. In diesem Fall stellt die Empfängerpartei sicher, dass die vertraulichen Informationen auch nach der Vervielfältigung weiter als vertrauliche Dokumente erkennbar sind und als solche behandelt werden. Die Verschwiegenheitsverpflichtung besteht nicht, wenn aufgrund behördlicher oder gesetzlicher Anordnung eine Mitteilung der vertraulichen Information an Dritte (insbesondere gegenüber Gerichten) angeordnet wird. Die Empfängerpartei trägt vorab die Beweislast dafür, dass die vorstehenden Ausnahmetatbestände erfüllt sind oder werden.
8.5 Im Falle einer behördlichen oder gesetzlichen Anordnung ist die Empfängerpartei verpflichtet, die mitteilende Partei vor Weitergabe der vertraulichen Informationen unverzüglich über die Anordnung zu informieren und auf deren Verlangen alle erforderlichen Schritte zu unternehmen, um die Weitergabe der vertraulichen Information ganz oder teilweise zu verhindern. Bei einer Weitergabe auf gesetzlicher Grundlage ist die Empfängerpartei zudem verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass vertrauliche Informationen nur weitergegeben werden, soweit dies zwingend erforderlich ist.

9. Auskunft- und Rückgabepflichten
9.1. Die Empfängerpartei ist auf Verlangen der mitteilenden Partei verpflichtet, alle schriftlichen vertraulichen Informationen zurück zu geben oder zu vernichten. Informationen auf Datenträgern sind zu löschen, wenn die Datenträger nicht zurückgegeben werden können. Die Rückgabepflicht erstreckt sich auch auf etwaige
Kopien. Der Empfängerpartei steht an diesen Informationen kein Zurückbehaltungsrecht zu.
9.2 Sämtliche Unterlagen und Materialien, insbesondere Dokumente, Zeichnungen, Modelle, Programme, die von der mitteilenden Partei der Empfängerpartei im Rahmen dieser Vereinbarung zur Verfügung gestellt werden, sind und bleiben Eigentum der mitteilenden Partei. Die Empfängerpartei erwirbt keinerlei Rechte an diesen vertraulichen Informationen, soweit es nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart wird.

10. Leistungsversprechen
10.1 ArtExpert I ArtExpert Network mit allen selbstständigen Experten und sonstigen Mitarbeitern erbringen Leistungen nach bestem Wissen und Gewissen. Die Experten sind unabhängig in ihren Entscheidungen. In Gutachten, bei Beratungen und Vermittlungen vertreten sie ihre Meinung nach dem jeweils aktuellen Kenntnisstand. Angaben gelten nicht als zugesicherte Eigenschaften.
10.2 Soweit im Einzelfall eine sog. Zuschreibungshoheit Dritter besteht, ist ArtExpert berechtigt entsprechende Schritte zur Einholung dieser Meinung zu unternehmen. Die gutachterliche Stellungnahme von ArtExpert ist in Ihrem Urteil nicht weisungsgebunden. Beschränkungen im Procedere durch Auftraggeber/in gehen zu deren Lasten und bedürfen jeweils der Schriftform.
10.3 Kunsthistorische Würdigungen und Wertfeststellungen erfolgen auf der Basis von Sachverhaltsdarstellungen. Das Hinzufügen, Weglassen oder Ändern von Angaben kann Aussagen beeinflussen.
10.4 Die Experten und Underwriter von ArtExpert I ArtExpert Network übernehmen persönlich die Haftung bei vorsätzlichem Handeln mit unmittelbarem Schadensereignis. Eine weitergehende Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden wird ausgeschlossen. Die Leistungen von ArtExpert enthalten keine eigenständigen anwaltlichen oder steuerlichen Beratungstätigkeiten. Insoweit kunstrechtliche und steuerrechtliche Fragen berührt werden, wird die Materie rein aus der Sicht des Kunstsachverständigen bzw. Kulturmanagers auf der Grundlage der Gesetzgebung behandelt. Falls erforderlich und gewünscht werden Fachanwälte oder Steuerberater des ArtExpert Networks hinzugezogen oder entsprechende Parteivertreter beratend unterstützt.

11. Grundlage zum Zustandekommen eines Vertrages
11.1 Gelegenheit zur Kenntnisnahme der Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) ist über Kontaktaufnahme via Internet und/oder E-Mail oder durch Einsichtnahme eines Ausdrucks beim Kundenkontakt gegeben. Bei Kontaktaufnahme über Internet bzw. bei E-Mail-Kontakt ist vom Auftraggeber die Kenntnisnahme und Akzeptanz dieser AVB verbindlich bestätigt. Zusätzlich wird mit der Bekanntgabe der Website oder Emailadresse auf Schriftstücken die Möglichkeit zur Einsichtnahme der AVB vorausgesetzt. In allen anderen Fällen kann vor Leistungsbeanspruchung eine Einsichtnahme der AVB in Schriftform angefordert werden. Die Verwaltung von ArtExpert und des ArtExpert-Netzwerkes erfolgt grundsätzlich ehrenamtlich, eine Geschäftstätigkeit kommt nur im jeweiligen konkreten Leistungsfall mit dem autorisierten Underwriter zustande. Die Kenntnisnahme der AVB wird beim Auftraggeber bei Leistungsbeanspruchung als verbindlich vorausgesetzt.
11.2 Sollte einer der Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll im Sinne dieser Bestimmung gehandelt werden; die Gültigkeit der übrigen AVB bleibt in jedem Fall davon unberührt. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich anderweitig vereinbart, sind vorliegende AVB Grundlage jeder Beauftragung.

12. Gerichtsstand
12.1 ArtExpert wurde zeitgleich in Athen, Thessaloniki und Köln als Netzwerk 1981 gegründet. Koordinierungsstelle von ArtExpert, soweit nicht anders bestimmt, ist Thessaloniki. Gerichtsstand ist am regulären Verwaltungsort von ArtExpert bzw. des zuständigen Experten, soweit nicht ein anderer Ort ausdrücklich und einvernehmlich vereinbart ist. Internationale Geschäftsstellen sind, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, unselbstständige Repräsentanzen.
12.2 Rechtlich verantwortlich ist der zuständige Underwriter.

13. Urheberrechte
13.2 Alle Leistungen unterliegen dem Urheberrecht der Autoren und dürfen ohne das schriftliche Einverständnis von ArtExpert nicht weiterverwertet werden.
13.3 Copyright für alle Beiträge, Zeichen, Darstellungen und Wortfindungen bei ArtExpert. ArtExpert und ArtExpert Network sind urheberrechtlich geschützte Wort-marken. Alle Rechte vorbehalten.
13.4 Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet und die Vervielfältigung auf Datenträger sind nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von ArtExpert gestattet.
13.5 Fremde Abbildungen werden ausschließlich im Rahmen der Berichterstattung bzw. einer Vermittlungsofferte genutzt, das Copyright verbleibt bei den Urhebern. Falsche Einträge bitten wir zu entschuldigen; bei entsprechendem Hinweis erfolgt schnellstmöglich eine Korrektur. Eine Haftung hierfür kann nicht übernommen werden. 13.6 Die aufgenommenen Adressen sind Empfehlungen für die jedoch keine Haftung übernommen werden kann. Aus dem Fehlen bestimmter Adressen kann nicht geschlossen werden, dass von der Kontaktaufnahme abgeraten wird. Die Datensammlung ist durch internationale und europäische Gesetze geschützt.
13.7 Alle auf dieser Website genannten Personen I Anbieter widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

14. Salvatorische Klausel, Wirksamkeit
14.1 Die AVB dienen dem Erreichen des zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer vereinbarten Zieles. Ist nichts weiteres vereinbart besteht die Aufgabe des Auftragnehmers in der fachlichen Beratung; überlassene Kunstwerke können kostenpflichtig aufbewahrt werden.
14.1 Die vertragsschließenden Parteien vereinbaren ergänzend: Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.
14.2 Bestimmungen dieser AVB sind unwirksam, wenn sie den Vertragspartner unangemessen benachteiligen.

15. Inhalt des Onlineangebotes, Disclaimer
15.1 ArtExpert I ArtEXpert Network übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen ArtExpert und seine Vertreter, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. ArtExpert behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
15.2. Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches von ArtExpert liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem ArtExpert von den Inhalten nachweislich Kenntnis hat und es technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. ArtExpert erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. ArtExpert hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verlinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht ArtExpert.

Hinweis: Am 22.04.2017 erfolgte eine strukturelle Änderung der Gliederung. / pm

© 1998-2017 by ArtExpert I ArtExpert Network