Analysen

Die Arbeitsweise von ArtExpert funktioniert nach dem Konzept einer fachübergreifenden kunsthistorischen und forensischen Analyse.

Die kunsthistorische Untersuchung unterliegt einer eingehenden und begleitenden allgemeinen Prüfung und wird in ihrem spezialisierten Fachgebiet nie isoliert betrachtet, sondern stets vor dem Hintergrund historischer, philosophischer, religionsgeschichtlicher und wirtschaftlicher Phänomene.

Die Forensik bildet je nach Notwendigkeit eine wichtige
Stütze bei der Urteilsfindung.
Der Gesamtumfang der naturwissenschaftlich bestimmten Arbeiten von ArtExpert umfasst:

- Befundaufnahme zum Erhaltungszustand des Objektes
- Feststellung früherer Restaurierungen
- Analyse der Materialien und der Ausführungstechnik
- Bestimmung der Datierung und Authentizität
- Auswahl und Kontrolle der Restaurierung
- Prüfung der Aufbewahrungsbedingungen

Folgende Verfahren werden für die Analysen je nach Notwendigkeit angewandt:

- Untersuchung im Streiflicht
- Untersuchung im ultravioletten Licht
- Querschnitterstellung von Proben
- Mikroanalyse
- Histochemische Nachweisverfahren
- Metallographische Untersuchungen
- Radiographie
- Computertomographie
- Photographie im reflektierten Ultraviolett
- Fluoreszenzfotographie im ultravioletten Licht
- Infrarotphotographie in Schwarzweiß und in Farbe
- Infrarotreflektographie
- Thermolumineszenz
- Dendrochronologie
- Radiokarbonmethode (C14)